Junghund mit FelldummyDie Erfahrungen und Eindrücke, die ein junger Windhund bei seinen ersten Kontakten mit der Rennbahn und dem "Hasen" (Jagdobjekt) sammelt, haben einen großen Einfluss auf sein zukünftiges Verhalten in diesem Metier. Oftmals werden spätere Verhaltensauffälligkeiten auf der Rennbahn durch ein ungewollt fehlerhaftes Antraining der jungen Hunde ausgelöst. Dies sollte man möglichst vermeiden. In der Praxis stellt sich das oftmals als gar nicht so einfach dar, sind doch die Besitzer zumeißt selber noch relativ unerfahren und genau so unsicher wie ihr junger Windhund. Hier wollen wir Sie mit Ihren Problemen nicht alleine lassen!

Deshalb bietet der WRV Westfalen-Ruhr Ihnen und Ihrem Hund Unterstützung in dieser wichtigen Zeit mit einem individuellen und überlegten Junghundetraining an. Dieses Training kann unter anderem die Heranführung an das Jagdobjekt, die Gewöhnung an den Startkasten, Betreuung während "normaler" Trainingstage, Heranführung an die Renn- bzw. Coursinglizenz, Erfahrungsaustausch etc. beinhalten.

Das gleich gilt für das Training von "Problemhunden". Sollte ihr Hund bereits Problemverhalten auf der Rennbahn zeigen oder Sie sind sich nicht sicher, wie Sie im Bezug Junghund mit Hasenfellauf ein weiteres Training vorgehen sollen, sprechen Sie uns bitte an, wir werden Sie bei der Lösung des Problems unterstützen.

Unser Jung- und Problemhundetraining findet an festgelegten Terminen zumeist Mittwochs ab 17.00 Uhr statt. Eine Anmeldung über das Internet oder telefonisch bis zum Montag davor ist zwingend erforderlich, da nicht ausreichend gebuchte Termine abgesagt werden.

Ihr Ansprechpartner ist unser Trainingsleiter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, er koordiniert die Termine und wird Sie entsprechend beraten.

Hier die Termine für die Saison 2017:

aktuell keine festen Termine, bitte beim Trainingsleiter erfragen

   

00.00.2017

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

 

   

Zusätzliche Informationen